Pater Antonio Gelsomino eingezogen

Der Konvent bekommt Verstärkung. Pater Antonio ist vor Kurzem eingezogen und wirkt in mehreren italienischen Gemeinden. 

„Ich bin Pater Antonio Gelsomino. Ich bin am 4.06.1971 in Pforzheim geboren und habe dort 13 Jahre gelebt.
Seit 25Jahren bin ich Franziskaner und seit 18 Jahren Pater von der Franziskaner Provinz von Apulien.
Seit einigen Jahren wollte ich wieder nach Deutschland kommen und mit der Bestätigung von meinem Provinzial hat sich dieser Wunsch endlich erfüllt.

Seit dem 1. September 2015 bin ich nun als Seelsorger zuständig für die italienischen Gemeinden von Fulda, Stadtallendorf und Kassel.
Seit 01.01.19 habe ich die die Italienische Katholische Gemeinde von Hanau übernommen und werde Fulda weiter betreuen.
Stadtallendorf und Kassel wird von einem Mit Bruder übernommen.

Ich freue mich sehr über diese Aufgabe und meine besondere Berufung als italienischer Seelsorger. Bei dieser Erfahrung fühle ich mich auch sehr von den Brüdern meiner Provinz und von der Deutschen Provinz unterstützt.
Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Gemeinde ist mir besonders wichtig, weil wir als Katholiken eine Kirche und Gemeinde sind, obwohl wir aus anderen Ländern kommen.“

Wir heißen Antonio herzlich willkommen und wünschen ihm einen guten Start in unserer Brüdergemeinschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.