Monatsbrief Mai 2019

Liebe Besucherinnen und Besucher des Franziskanerklosters Frauenberg!
Mit dem Frühlingsmonat Mai verbinden wir ein reiches Brauchtum in der Kirche, aber nicht nur dort. In fast jeder katholischen Kirche finden wir einen „Maialtar“. Eine mit Blumen und Kerzen reich geschmückte Mutter Gottes Statue. Dort versammeln sich die Gläubigen zu den Maiandachten. Wegen ihrer Beliebtheit werden diese in manchen Gemeinden noch täglich angeboten. In Deutschland ist diese Form der Volksfrömmigkeit seit fast 200 Jahren bekannt.

Bis in die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg -in manchen Gegenden auch noch länger- war es in Deutschland Brauch, auch zu Hause im Herrgottswinkel ein Maialtärchen aufzubauen. Dort wurde zur Mittagszeit der „Engel des Herren“ gebetet.

Auf dem Frauenberg -dem Berg „unserer lieben Frau“- werden auch in diesem Jahr sonntags um 18:00 Uhr wieder Maiandachten angeboten. Diese haben hier eine lange Tradition, die wir im Rahmen unserer momentanen Möglichkeiten auch weiterführen möchten.

Eine gesegnete Osterzeit und ein geisterfülltes Pfingstfest wünschen Ihnen Ihre Franziskaner vom Frauenberg pace e bene!
Hier der Monatsbrief Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.