Monatsbrief Dezember und Gottesdienste in der Weihnachtszeit

Liebe Besucherinnen und Besucher des Franziskanerklosters Frauenberg!
Mit dem Monat Dezember beginnt wieder die Adventszeit. Lange galt sie in der Kirche als Fastenzeit. Sie diente der Vorbereitung auf das große Geheimnis unseres Glaubens, der Menschwerdung Gottes. Wir wissen, wenn wir Feste feiern, dann hängt ganz viel davon ab, wie sie vorbereitet werden.  

Ein Element der Vorbereitung auf Weih-nacht – wo das Wort Fleisch wird – könnte der bewusste Umgang mit dem Wort sein. Die Heimat des Wortes ist das Schweigen. Und das äußere Schweigen dient der inneren Stille. Wie heilsam schweigen sein kann, spüren wir nach langen Diskussionen oder am Abend eines Tages, an dem wir viel geredet haben.
Jeder Mensch trägt in sich einen Raum, in den er sich zurückziehen kann. Dort kann ihn niemand erreichen, niemand auch verletzen. Vielleicht könnte es ein Vorschlag sein für den kommenden Advent: an den Freitagen nur das zu sagen, was not – wendig ist.
Eine gesegnete Adventszeit wünschen Ihnen Ihre Franziskaner vom Frauenberg pace e bene!

Hier: Monatsbrief Dezember

Hier: Gottesdienste in der Weihnachtszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.