Monatsbrief April

An jenem Tage, der kein Tag mehr ist – vielleicht wird er sagen: Was tretet ihr an mit euren Körbchen voller Verdienste, die klein sind wie Haselnüsse und meistens hohl? Was wollt ihr mit euren Taschen voller Tugenden, zu denen ihr gekommen seid aus Mangel an Mut, weil euch die Gelegenheit fehlte oder durch fast perfekte Dressur? Habe ich euch davon nicht befreit? Wissen will ich: Habt ihr die anderen angesteckt mit Leben?
Wenn wir sagen, dass Jesus von den Toten auferstanden ist, es aber keine Spur von Auferstehung in unserem Leben gibt, können wir über das Thema bis in alle Ewigkeit reden. Das ganze käme einem Mann gleich, der in einem Land, aus dem sämtlicher Alkohol verbannt ist, von den Freuden des Weintrinkens erzählt

Timothy Redcliffe OP

Hier für Sie: Monatsbrief April 2019 und Karwoche mit Ostern 2019

Wir wünschen eine gesegnete Fastenzeit und frohe und gesegnete Ostern Ihre Franziskaner vom Frauenberg pace e bene!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.